UG – Konferenz 2021 der dritte Teil: Klimapolitik und gerechter Strukturwandel

Leicht macht uns die Pandemie das Planen nicht – aber wir sind zuversichtlich und wollen die Konferenz

am 26. und 27. November 2021, in Salzburg in Präsenz (3G-Regel) abhalten.

 

 

 

 

 

 

 

Am Freitag, den 26.11. sind statutarische Notwendigkeiten zu diskutieren und beschließen. Den Abend wollen wir mit einer angemessenen Abschiedsfeier für und mit Klaudia verbringen und freuen uns auf viele persönliche Wiedersehen.

Der Samstag, der 27.11. gehört unserem Themenschwerpunkt: Klimapolitik und gerechter Strukturwandel.

Wir beginnen mit zwei Expertinnenvorträge, um uns die notwendigen Hintergrundinformationen zu liefern und unsere drängendsten Fragen zu beantworten.

  1. Wirtschaftspolitische Zusammenhängen des Strukturwandels. Für dieses Thema konnten wir bereits Melanie Pichler, Universitätsassistentin für soziale Ökologie der Universität für Bodenkultur, gewinnen. Leser*innen des A&W Blogs ist sie durch ihren gemeinsamen Beitrag mit Dominik Wiederhöfer „Grünes Wachstum reicht für Klimaziele nicht aus. Anderes Wirtschaften und Arbeiten ist nötig“ bekannt.
  2. Naturwissenschaftliche Zusammenhänge und mögliche Wege aus der Klimakrise. Dazu wird Katharina Rogenhofer in ihrem Vortrag. “Ändert sich nichts, ändert sich alles: Klimapolitik, demokratische Beteiligung und mögliche Wege aus der Klimakrise” sprechen. Sie studierte Zoologie in Wien und Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement in Oxford, war Mitbegründerin von Fridays for Future in Österreich, leitete das Klimavolksbegehren und ist die Autorin von „Ändert sich nichts, ändert sich alles“.

Anschließend erarbeiten wir in Workshops, wie wir in unseren Funktionen und Einflussbereichen mit diesen Herausforderungen umgehen können: Was können/müssen gewerkschaftliche Antworten, Aktionen, Anträge etc. auf den notwendigen Wandel sein? Wo können wir ansetzen? Wie und womit erreichen wir unsere Kolleg*innen in den Betrieben? Etc.

Dabei wird sich auch unsere im Koordinationsausschuss neu gegründete Arbeitsgruppe „Strukturwandel“ vorstellen. Die Arbeitsgruppe wird die Workshops mitgestalten und soll für uns auch zukünftig Anlaufstelle für dieses wichtige Thema sein.

An einer genauen Tagesordnung mit allen Details wird laufend gearbeitet. Teilnehmer*innen bekommen sie zeitgerecht zugesandt.

Bei Interesse für die UG – Konferenz melde dich bitte bei deiner UG-Säule an.