Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Forum Boku-Wien, ein Zusammenschluss der Betriebsräte für das allgemeine und wissenschaftliche Personal, der HochschülerInnenschaft an der BOKU (Universität für Bodenkultur), der bagru*GRAS*boku und des TÜWI, ersucht Sie um Unterstützung.

Derzeit wird seitens des Rektorates mit dem Ministerium für Bildung Wissenschaft und Kultur über die Errichtung eines Universität und Forschungszentrums in Tulln (UFT) verhandelt. Über 80% der Boku MitarbeiterInnen fordern eine Folgenabschätzung, eine externe Standortanalyse und eine seriöse Suche nach Alternativen auf Grund des tatsächlichen Bedarfs. Diese Forderungen wurden vom Rektorat abgelehnt, da es negative Auswirkungen auf die Leistungsvereinbarungsverhandlungen befürchtet.

Die Betriebsräte des allgemeinen und des wissenschaftlichen Personals haben ebenfalls in Resolutionen ihre massiven Bedenken geäußert und ihre Anliegen formuliert, doch auch diese werden vom Rektorat nicht berücksichtigt. Das nun vorliegende und von der ÖH-Boku eingeforderte Lehr- und Mobilitätskonzept für Tulln zeigt, daß es zu Verschlechterungen in der Lehre und zu finanziellen Mehrbelastungen für Studierende kommen wird.

Im Zuge der Teilabsiedelung soll das Türkenwirtgebäude, das neben der ÖH-Boku auch den Kommunikations- und Integrationsverein TÜWI beheimatet, zur Gegenfinanzierung Ende 2006 aufgegeben werden. Über 70% der an der Abstimmung teilnehmenden Studierenden haben 34% der Studiengebühren (rund 1 Mio. Euro) für die Kategorie "Weiteranmietung des Türkenwirtgebäudes (bis zur Bereitstellung eines funktionell gleichwertigen Zentrums für Studierende)" zweckgewidmet. Das Rektorat sieht sich allerdings an dieses Votum nicht gebunden.

Das Forum Boku-Wien ersucht Sie daher, die Forderungen -- die Resolution des Forum Boku-Wien -- in den Gremien, denen Sie angehören, einzubringen und diese, wenn möglich, auch von diesen unterstützen zu lassen.

Dadurch ermöglichen Sie der BOKU die Chance auf eine -- vom Großteil der Angehörigen mitgetragene -- gedeihliche Entwicklung.

feedback bitte an:
"Forum Boku-Wien" <forum.boku-wien@reflex.at>

ergeht u.a. an:
Nationalrat,
bm:bwk,
Nö-Landtag,
Wr.Gemeinderat



Resolution des Forum Boku-Wien 22.6.2006 / download